Freelancer vs. Social Media Agentur

Freelancer oder doch lieber eine Social Media Agentur?

Passt eine Social Media Agentur zu deinem Unternehmen oder brauchst du vielleicht doch eher einen Freelancer für deine Vorhaben?
Wir haben für euch wichtige Fakten, die euch bei der richtigen Entscheidung helfen.  

Inhaltsverzeichnis

  • Was ist ein Freelancer?
  • Was ist eine Social Media Agentur?
  • Freelancer oder doch lieber Social Media Agentur?
  • Welche Punkte solltest du im Auge behalten?

Was ist ein Freelancer?

Freelancer oder auch digitale Nomaden, Selbstständige oder freie Mitarbeiter/-innen sind nicht in ein Unternehmen eingegliedert oder weisungsgebunden. Rechtlich gesehen existiert dieser Begriff in Deutschland nicht und er ist auch nicht auf eine bestimmte Berufsgruppe beschränkt. Freelancer bieten Unternehmen ihre Dienstleistungen an und verrechnen diese auf Selbstständigen Basis. Auf Grundlage eines Dienst- oder Werkvertrages werden entsprechende Dienstleistungen für ein Unternehmen ausgeführt.

Kleine Notiz am Rande: Bei einem Dienstvertrag verpflichtet sich die Person für einen bestimmten oder unbestimmten Zeitraum ihre Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen, das Ganze ist in dem Fall unabhängig von dem Arbeitserfolg oder Ähnlichem. Bei einem Werkvertrag verpflichtet sich der Arbeitsnehmer, einen bestimmten Arbeitserfolg zu erbringen.

Aber Achtung! Freiberufler und Freelancer meinen nicht automatisch das Gleiche! Zusammengefasst werden diese Berufsgruppen unter dem Oberbegriff „Freie Berufe“. Während der Begriff Freelancer aber die Art des Beschäftigungsverhältnisses definiert und diese Berufsgruppe kein regelmäßiges Einkommen erhält, definiert Freiberufler die Art der Tätigkeit – hierzu zählen zum Beispiel Ärzte/-innen, Handelschemiker/-innen, Übersetzer/-innen oder Steuerberater/-innen.

Was ist eine Social Media Agentur?

Um sich Agentur nennen zu dürfen, muss erst einmal ein Gewerbe angemeldet werden. Die Möglichkeit eine Agentur beim Gewerbeamt anzumelden, gibt es nicht. Ein Freelancer zum Beispiel darf sich selbst nicht als Agentur betiteln, da er kein Gewerbe angemeldet hat und somit keinen Gewerbeschein besitzt. Aber nur damit wir uns nicht falsch verstehen, natürlich kann ein Gewerbe auch von einer Einzelperson angemeldet werden. Im Gegensatz zu einem Freelancer kann eine Agentur das ganze Spektrum an Dienstleistungen anbieten – hier entsteht das Komplettpaket. Von der Marketingstrategie bis hin zum Social Media Management ist zum Beispiel bei unserer Social Media Agentur Dresden hart&hoeflich alles möglich.

Freelancer oder doch lieber Social Media Agentur?

Für kleine Projekte, die schnell in die Tat umgesetzt werden müssen, kann ein Freelancer die bessere Wahl sein. Möchtest du jedoch, dass die Projekte deines Unternehmens langfristig geplant und umgesetzt werden, ist eine Social Media Agentur definitiv das Richtige für das! Die zeitliche Kapazität einer Agentur ist durch ein größeres Team viel umfangreicher, zusätzlich steigt auch der kreative Input durch ein größeres Team, von dem du und dein Unternehmen profitieren kannst. Außerdem können mehr Bereiche durch eine Agentur abgedeckt werden und auch die Organisation und das Projektmanagement werden übernommen.

Natürlich hat ein Freelancer auch ein Netzwerk aus anderen Freelancern hinter sich stehen, aber das Projektmanagement einer Agentur bietet dir als Kunden/-in definitiv mehr Sicherheit. Wir als Agentur sind vor allem auch auf längerfristiges Zusammenarbeiten ausgelegt, die über die Planung hinausgeht und sich eher auf eine Zusammenarbeit für sechs oder 12 Monate oder sogar mehrere Jahre bezieht. Um das ganze abzukürzen, kann man sagen, dass die Social Media Agentur der Allrounder ist und dir bei all deinen Fragen zur Seite steht und deine Wünsche und Vorstellungen in die Tat umsetzt.

Letztendlich haben Freelancer und Social Media Agenturen ihre individuellen Vorteile und du solltest für dein Unternehmen abschätzen, welche Dienstleistungen benötigt werden und welche Agentur oder Einzelperson damit vertraut werden sollen. Behalte auch im Hinterkopf welchen Umfang das Projekt hat und auf welchen Zeitraum sich die Zusammenarbeit beschränken wird. Wir als Agentur können dir personell und technisch bessere Ressourcen bieten, sind rechtlich, im Falle des Falles, besser abgesichert und können durch eine Vielzahl an branchenunterschiedlichen Aufträgen ein breites Spektrum an Erfahrungen vorweisen, um individuell auf deine Bedürfnisse eingehen zu können. Wir haben einen vielfältigen Markteinblick, der uns in unserem täglichen Business mit Social Media hilft, dir bei der Planung deines Social Media Auftritts etc. bestmöglich weiterzuhelfen.

Welche Punkte solltest du im Auge behalten?

Schau dir dein Projekt ganz genau an. 

Welche Dienstleistungen werden für dein Projekt benötigt? Müssen verschiedene Branchen in dein Vorhaben mit einbezogen werden oder reicht es, eine Einzelperson mit deinen Vorstellungen und Wünschen zu vertrauen?

Budgetkalkulierung.

Bevor du einen Freelancer oder eine Social Media Agentur beauftragst, solltest du genau kalkulieren, wie viel dein Projekt kosten wird und für welche Bereiche das Geld benötigt wird. Brauchst du das Rundum-Paket oder doch nur die Hilfe in einzelnen Aufgaben?

Schau dir deine Zeitressourcen an.

Wie viel Zeit kannst du persönlich in dieses Projekt investieren oder sind deine zeitlichen Ressourcen erschöpft, sodass du die anstehenden Aufgaben an eine Agentur abgeben möchtest, die sich um die wichtigsten Dinge kümmert? So bleibt dir mehr Zeit für deine Passion und du wirst bestens beraten und betreut.

Zeitlicher Umfang deines Social Media Projekts.

Wie groß wird dein Projekt und wie lange wirst du eine Betreuung benötigen? Solltest du nicht nur Hilfe bei der Planung brauchen, sondern auch eine Unterstützung für sechs, 12 Monate oder sogar mehrere Jahre benötigen, dann bist du bei uns als Social Media Agentur Dresden definitiv richtig.

Allrounder oder doch lieber Einzelperson?

Du möchtest vom Social Media Marketing über das Projektmanagement bis hin zum Content Shooting oder dem Erstellen deiner neuen Internetseite eine Betreuung in Anspruch nehmen und dich auf Social Media bestmöglich repräsentieren? Dann solltest du auf eine Agentur zurückgreifen, die durch ihren vielfältigen Markteinblick und eine Vielzahl an Partnern in jeglichen Bereichen weiterhelfen kann. Du brauchst jedoch nur Hilfe in einem bestimmten Bereich für einen festgelegten Zeitraum oder wenige Monate? Dann bist du mit einem Freelancer besser beraten.

Es gibt kein Richtig und kein Falsch. Agenturen und Freelancer haben jeweils ihre Vorteile und du musst für dich und dein Unternehmen festlegen, was für dein Projekt am sinnvollsten ist und danach entscheiden, ob sich eine Social Media Agentur oder doch eher ein Freelancer für dich lohnen.

Hast du aber Bock auf die Zusammenarbeit mit einer Agentur, die dich durch branchenunterschiedliche Aufträge und ihre Erfahrungen persönlich und individuell beraten kann, dann melde dich gerne bei uns und wir setzen uns bei einem Kaffee zusammen und besprechen deine Vorstellungen und Wünsche. Wir freuen uns auf dich!

Der schlafende Riese TikTok